Zwei Tabellenführer bei den Jugendmannschaften

Zwei Tabellenführer bei den Jugendmannschaften

Durchaus erfreulich verliefen die ersten Punktspiele für die Jugendmannschaften des TC Bruckmühl-Feldkirchen. Mit den Bambini I und der U10-Midcourtmannschaft hat man aktuell sogar zwei Tabellenführer.

Natürlich sind die Tabellen nach ein bzw. zwei Spieltagen noch wenig aussagekräftig, aber es freut einen sehr zu sehen, dass sehr vielen Jugendteams ein sehr guter Saisonstart gelungen ist. Mit sage und schreibe vier U12-Mannschaften startet man heuer im Wettspielbetrieb. Hatte  die U12-Bambina Mannschaft bisher noch kein Spiel, überzeugten die drei U12-Bambini Mannschaften bisher umso mehr. Die Bambini I um Mannschaftsführer Michi Heimerl siegte souverän im ersten Heimspiel mit 5:1 gegen den TSV Hofolding. Dem stand die zweite Mannschaft in nichts nach. Man holte einen 4:2 Auswärtssieg bei der zweiten Mannschaft des TC Wolfratshausen. Der Teamgeist der Mannschaft ist sensationell und dass auch U10-Spieler Michi Heindl schon einen Einzelpunkt holte, freute Trainer und Jugendwart David Bergbauer umso mehr. Ebenfalls stolz ist man auf die dritte Bambinimannschaft, die zwar ihr erstes Spiel 2:4 verloren haben, aber man musste sich zweimal knapp im Match-Tiebreak geschlagen geben.

Überschwängliche Freude herrschte bei Korbi und Tim, als sie in ihrer Doppelpartie den ersten Punkt für das U14-Team holten. Die Mannschaft besteht größtenteils aus Spielern, die zum ersten Mal am Punktspielbetrieb teilnehmen. Daher waren die Erleichterung und der Stolz natürlich sehr groß, als man das erste Spiel nicht mit 0:6 verlor. Alle freuen sich bereits auf das nächste Spiel.

Leider mit Niederlagen starteten die U18-Junioren und die U16-Juniorinnen in ihre Saison. Die sehr junge Juniorenmannschaft um Mannschaftsführer Luki Grenzer musste zum Auftakt eine 2:4 Niederlage in Taufkirchen hinnehmen. Auch bei den U16-Mädels lief es auswärts nicht wie erhofft. In Unterhaching gab es eine 1:5 Niederlage. Lediglich Julia Kreitmeier und Maria Weber konnten ihr Doppel gewinnen. Und das denkbar knapp mit 11:9 im Match-Tiebreak.

Sichtlich nervös waren die Kleinsten. Die neuformierte U9-Mannschaft geht zum Teil mit Spielern an den Start, die eigentlich noch U8 spielen dürften. Aber in ihrem ersten Heimspiel haben sie tapfer bis zum Schluss gekämpft. Zwar verlor man gegen den TSV Haar deutlich mit 4:16, aber Leo König durfte sich im ersten Spiel seines Lebens gleich über seinen ersten Sieg freuen.

Von der Tabellenspitze grüßt derweil die U10-Midcourtmannschaft. Mit einem knappen Sieg über den TC Neuhaus und einem klaren Sieg gegen den TC Miesbach II ist man als einzige Mannschaft noch ohne Punktverlust. Das Team um Mannschaftsführer Michi Heindl könnte durchaus um die Meisterschaft mitspielen. Das Potential haben sie auf alle Fälle.

Nach der Pfingstpause geht es für alle Mannschaften weiter. Wir wünschen allen Mannschaften weiterhin viel Spaß und natürlich Erfolg!