Saisonabschluss der Bayernligamannschaften

Saisonabschluss der Bayernligamannschaften

Auch bei den beiden Herren 50-Bayernligateams des TC Bruckmühl-Feldkirchen sowie bei den Damen 65 standen am vergangenen Wochenende die letzten Partien an. Während die Herren 50 I und die Damen 65 auch im nächsten Jahr in der Bayernliga vertreten sein werden, steigt die Herren 50 II in die Landesliga ab.

Zwei bittere 4:5 Niederlagen musste die erste Mannschaft der Herren 50 am Ende der Saison hinnehmen. Dennoch kann man mit Platz 3 in der Bayernliga Süd durchaus zufrieden sein. Am letzten Spieltag der Saison trat die Mannschaft von Mannschaftsführer Fritz Hauser bei der TeG Dachau-Süd an. In der ersten Einzelrunde konnte leider nur der wiedergenesene Manfred Hauser an Position 2 sein Spiel klar mit 6:1 6:3 für sich entscheiden. Zwei denkbar knappe Niederlagen musste man an den Positionen 4 und 6 hinnehmen. Till Götzner kämpfte sich zwar nach verlorenem ersten Satz ins Match zurück und holte sich Satz zwei mit 6:4, hatte dann aber im entscheidenden Match-Tiebreak mit 7:10 das Nachsehen. Auch TCBFs Bernd Bollinger musste nach Sieg in Satz eins und Niederlage in Satz zwei in den Match-Tiebreak. Aber dort der Dachauer Peter Bienhaus mit 7:10 das bessere Ende auf seiner Seite.

In der zweiten Einzelrunde konnte TCBFs Nummer 1 Frank Bethmann leider nichts gegen Dachaus Spitzenspieler Peter Hofmann ausrichten. Am Ende hieß es 6:1 6:4 für den Dachauer. Erneut der Match-Tiebreak entscheiden musste im Spiel von Fritz Hauser an Position 3. Nachdem Hauser den ersten Satz noch relativ klar mit 6:3 für sich entschied, musste er Satz zwei im Tie-Break abgeben. Und auch der Match-Tiebreak war sehr lange ein hin und her, jedoch schlussendlich zum dritten Mal mit dem besseren Ende für Dachau. Dachaus Frank Dannenberg holte sich diesen mit 12:10. So stand es 1:4. Carsten Möller konnte für den TCBF nach seinem 6:3 und 7:6 Erfolg über den Dachauer Stefan Peine auf 2:4 verkürzen. In den anschließenden Doppelpartien holten die TCBF-Paarungen Bethmann / Hauser M. und Hauser F. / Möller zwar zwei Punkte, aber das dritte Doppel ging an Dachau – und zwar erneut im Match-Tiebreak. Götzner / Bollinger verloren mit 6:3 3:6 3:10.

Die Herren 50 II empfingen in ihrem letzten Saisonspiel den GW Luitpoldpark München. Für die bereits vor dem Spiel abgestiegene Mannschaft des TCBF wollte es auch am letzten Spieltag nicht klappen. Lediglich TCBFs Stefan Röslmair konnte im Einzel durch seinen 6:0 und 6:2 gegen den ehemaligen TCBF-Spieler Michael Klier punkten. Es wäre mehr möglich gewesen, aber sowohl Horst Nadjafi an Position 1, als auch Hans-Jürgen Seidl an Position 6 mussten sich ihren Gegnern im Match-Tiebreak geschlagen geben. Nadjafi verlor gegen den Deutschen Meister der Herren 65 Joachim Kubeng, mit 1:6 6:2 7:10, Seidl gegen Georg Liedmeier mit 6:3 4:6 11:13. In den Doppelpartien holte die Paarung Andreas Poser / Hans-Jürgen Seidl einen weiteren Punkt und ein Doppel wurde kampflos gewonnen. So stand am Ende eine 3:6 Niederlage zu Buche.

Eine starke Mannschaftsleistung zeigten die Damen 65 in der Bayernliga Süd. Trotz vieler Verletzungssorgen und dem Ausfall von teilweise vier Spielern schafften sie den Klassenerhalt. Mit einer ausgeglichen Matchpunktebilanz von 7:7 belegt man am Ende den vierten Tabellenplatz. Am letzten Spieltag traf man auf den Tabellenzweiten TC Unterhaching. Erika Sliwka-Anderer konnte hier leider als einzige einen Punkt für ihr Team holen. Sie schlug die mit LK13 um vier Leistungsklassen stärkere Gegnerin Margaretha Hesse mit 6:1 6:3 und blieb somit in der kompletten Saison im Einzel ungeschlagen!