Erfolgreicher Saisonstart

Erfolgreicher Saisonstart

Drei der fünf überregionalen Mannschaften des TC Bruckmühl-Feldkirchen bestritten am vergangenen Wochenende ihre ersten Saisonspiele. Zwei davon gingen als Sieger vom Platz.

Da gab es bisher noch nie im Bayerischen Tennis Verband. Zwei Mannschaften desselben Vereins spielen auf höchster bayerischer Ebene in ein und derselben Liga. Dieses Szenario betrifft heuer die beiden Herren 50-Mannschaften des TCBF. Da die erste Mannschaft nicht mehr in der Regionalliga aufschlägt, die zweite Mannschaft zugleich im Vorjahr den Aufstieg in die Bayernliga schaffte, treffen die beiden Mannschaften in der Bayernliga Süd aufeinander. Ehe die beiden am kommenden Donnerstag aufeinander treffen, bestritten sie ihre jeweils ersten Spiele – jedoch mit unterschiedlichen Endergebnissen.

Die „Erste“ setzte sich im Heimspiel souverän mit 7:2 gegen den MTTC Iphitos München durch. Vor allem Manfred Hauser an Position 3 zeigte seine große Klasse auf. Er gab seinem Gegner mit 6:0 6:0 die Höchststrafe. Nachdem sich nur Frank Bethmann und Horst Nadjafi denkbar knapp im dritten Satz geschlagen geben mussten, stand es nach den Einzeln 4:2 für die Mannschaft um Mannschaftsführer Fritz Hauser, der verletzungsbedingt leider nicht spielen konnte. Da die Münchner ein Doppel kampflos abgaben und der TCBF die anderen beiden für sich entscheiden konnte, stand es am Ende 7:2 für den Heimverein.

Weniger zu holen gab es für die „Zweite“, die auswärts beim TSV Feldafing antreten musste. Im Gegensatz zur ersten Mannschaft lag man nach den Einzeln mit 2:4 in Rückstand. Für den TCBF punkteten an Position 4 Edi de Maria, der sich nach großem Kampf den Sieg im Match-Tiebreak holte und Neuzugang Armin Schoenach an Position 6. In den Doppeln holte man schließlich noch einen Punkt, sodass es am Ende eine 3:6 Auswärtsniederlage gab.

Sehr erfolgreich war der Saisonauftakt auch für die Herren 30 des TCBF um Mannschaftsführer David Bergbauer. Zum ersten Spiel der Landesligasaison empfing man auf der Anlage in Feldkirchen-Westerham den Aufsteiger TC Blau-Weiß Gräfelfing. Man wollte bereits im ersten Spiel zeigen, dass man nach dem unglücklichen Abstieg in der vergangenen Saison vorne mitspielen will. Da gelang auch! Mit 9:0 schickte man Gräfelfing wieder nach Hause. Bereits nach den Einzeln hieß es 6:0. Lediglich Kapitän Bergbauer an Position 2 und Martin Poschenrieder an Position 6 mussten in die Verlängerung. Sie holten sich ihre Siege im Match-Tiebreak. Ein starkes Debüt bei den Herren 30 feierte an Position 5 Dominik Schweiger, der in dieser Saison das erste Mal bei den „Oldies“ aufschlagen darf. „Ich freue mich sehr, dass Dominik nun bei uns aufschlägt. Wir spielen bereits sehr lange zusammen. Jetzt mussten wir zwei Jahre lang „warten“, bis Dominik auch bei den Herren 30 spielberechtigt ist. Er hat seine Sache sehr gut gemacht!“, so Bergbauer.

Am kommenden Donnerstag kommt es dann zum „Showdown“ der beiden Herren 50-Mannschaften in der Bayernliga. Spielbeginn ist um 10 Uhr auf der Anlage in Feldkirchen-Westerham. Aber auch die Regionalliga-Mannschaft der Herren 60 greifen am Vatertag ins Geschehen ein. Sie treten auswärts beim NHTC Nürnberg an.