Aufstieg geschafft Damen und Herren30

Aufstieg geschafft Damen und Herren30

Der TC Bruckmühl-Feldkirchen darf sich mit seinen Herren 30 und der ersten Damenmannschaft freuen. Beide machten den Aufstieg am vergangenen Wochenende klar und schlagen in der kommenden Saison in der Bayern- bzw. Landesliga auf.

Die Herren 30 um Mannschaftsführer David Bergbauer benötigten bei ihrem letzten Saisonspiel am vergangenen Samstag lediglich zwei Matchpunkte gegen den TC Grün-Gold München, um sich den Aufstieg nicht mehr nehmen lassen zu können. Das Team gewann jedoch souverän mit 6:3 und schlägt 2019 wieder in der Bayernliga Süd, der dritthöchsten Spielklasse, auf.

Bereits nach der ersten Einzelrunde konnte die Mannschaft feiern. Martin Poschenrieder an Position 6 besiegte seinen Gegenspieler Marc Thunig mit 6:2 6:3 und holte somit den ersten von zwei Punkten für den TCBF. Als dann Patrick Wölfler kurz darauf an Position vier seinen Matchball zum 6:2 6:2 gegen Tomas Kunzman-Snajdr verwandelte, war der Jubel bei Mannschaft und Zuschauern groß, da der Aufstieg bereits feststand. Stefan Seidl an Position zwei verlor sein Einzel nach einem sehr guten Spiel denkbar knapp mit 6:3 6:7 8:10.

Die Spannung war nach der ersten Einzelrunde zwar schon raus, aber man wollte trotzdem noch weiter punkten. Dies gelang dieses Mal im Spitzeneinzel leider nicht. David Bergbauer traf auf den sehr stark aufspielenden Südtiroler Thomas Holzer und kassierte eine 1:6 0:6 Niederlage. Besser machten es Mario Peinthor und Lokalmatador Dominik Schweiger. Peinthor  kämpfte sich nach verlorenem erstem Satz, den er mit 2:6 abgab, zurück und holte sich die Sätze zwei und drei mit 6:3 und 10:7. Keine Probleme hatte Schweiger an Position 5. Er dominierte das Match und holte sich einen ungefährdeten 6:2 und 6:4 Erfolg. Die Doppel wurden anschließend nicht mehr gespielt. Der Aufstieg wurde ausgiebig auf der heimischen Anlage gefeiert und man hat sich zum Ziel gesetzt, auch in der Bayernliga eine gute Rolle spielen zu wollen.

 

Damen 1 schaffen lang ersehnten Aufstieg

Endlich in der Landesliga aufschlagen dürfen die Damen 1. Nach den bitteren Enttäuschungen der letzten Jahre, haben sie es dieses Mal geschafft. Beim Auswärtsspiel in Ismaning holte man den letzten und entscheidenden Sieg.

Bereits nach den Einzelpartien konnte auf den Aufstieg angestoßen werden – lag man hier schon uneinholbar mit 5:1 in Führung.  Isla Brock siegte im Spitzeneinzel souverän mit 6:1 und 6:0 gegen die Ismaningerin Stefanie Kastner. Franziska Hotter an Positon zwei holte ebenfalls einen ungefährdeten 6:4 und 6:2 Erfolg für den TCBF. Dem Stand TCBFs Manuela Lindenberg in nichts nach und siegte mit 7:5 6:3 an Position drei. Die 0:6 1:6 Niederlage von Lisa Stocker an Position vier war zu verschmerzen, denn Luisa Eick an Position fünf und Elisabeth Weickel an Position sechs holten zwei weitere Einzelsiege.

Nach diesem großartigen Erfolg wurde erst einmal mit Sekt angestoßen, ehe noch die Doppelpartien ausgetragen wurden. Auch hier sicherten sich die TCBF-Damen noch zwei Punkte und konnten somit mit einem 7:2 Erfolg die Heimreise antreten. Auf der heimischen Anlage angekommen, wurden sie von den Spielerinnen der Damen II und ihrem Trainer David Bergbauer mit Sekt empfangen und man stieß auf den tollen Erfolg an. Das primäre Ziel im nächsten Jahr wird der Klassenerhalt sein, was durch eine punktuelle Verstärkung bei gewissen Spielen definitiv machbar sein wird.