5.Mangfalltal-Tennis-Turnier

5.Mangfalltal-Tennis-Turnier

Lokalmatador Jastraunig gewinnt Ranglistenturnier – 600 Euro Siegprämie

Feldkirchen-Westerham – Bereits fester Bestandteil im Turnierkalender vieler Tennisspieler: das Ranglistenturnier des TC Bruckmühl-Feldkirchen, das heuer zum fünften Mal stattfand. Mit einem Gesamtpreisgeld in diesem Jahr von 2.600 Euro und die Möglichkeit, Punkte für die Deutsche Tennis-Rangliste zu sammeln, erweist es als äußert attraktiv. Den Siegerscheck in Höhe von 600 Euro nahm Lokalmatador Lukas Jastraunig von 1860 Rosenheim mit nach Hause.

100 Anmeldungen, 91 Teilnehmer, 2.600 Euro Preisgeld sowie Punkte für die Deutsche Rangliste und für das Konto der Leistungsklassen – das sind ein paar Eckdaten des Ranglistenturniers des TC BF 2015. Das Turnier wurde heuer zum fünften Mal ausgetragen. Turnierdirektor David Bergbauer und sein Team konnten einige Stammteilnehmer registrieren und freuten sich, dass bei der Damenkonkurrenz 17 Spielerinnen unter den Top 500 Deutschlands teilnahmen.
Das dreitägige Turnierwird in drei Konkurrenzen gespielt: Damen und Herren A (Deutsche Rangliste) sowie Herren B (Leistungsklassen-Turnier). Bei den Damen legte die an Nummer eins gesetzte Michaela Bayerlova vom TC Schwaben Augsburg einen Start-Ziel-Sieg hin. Auf ihrem Weg zum Podest gab sie lediglich 13 Spiele ab. Im Halbfinale schlug sie Alena Weiß (TV Reutlingen), die von Rainer Eitzinger (Spieler der Herren I des TC BF, Aufsteiger in die erste Bundesliga 2015), trainiert wird, mit 6:2 und 6:1. Im Finale traf sie auf Sabrina Rittberger vom Münchner Sportclub, die sich in einem sensationellen 3-Stunden-Match gegen Ribana Roth vom TTC Rot-Weiß Berlin mit 5:7, 6:2 und 6:2 durchsetzen konnte. Bayerlova besiegte Rittberger mit 6:1 und 6:0.
Bei den Herren A konnte der für 1860 Rosenheim aufschlagende Lukas Jastraunig den Titel für sich entscheiden. Er setzte sich in einem hochklassigen Finale gegen die Nummer zwei des Turniers, Patrick Nystroem, mit 7:5 und 6:3 durch. Jastraunig gab lediglich 16 Spiele ab und erspielte sich den Siegerscheck in Höhe von 600 Euro.
Dass nicht nur gesetzte Spieler weit kommen können, zeigte sich dieses Jahr bei den Herren B. Frederic Krusemark vom GW Luitpoldpark München kämpfte sich bis ins Finale. Auf dem Weg dorthin konnte er viele Leistungsklassenpunkte sammeln. Im Endspiel musste er sich allerdings dem an Nummer zwei gesetzten Ludwig Holleis vom TCE Gröbenzell mit 3:6 und 4:6 geschlagen geben.
„Wir werden das Ranglistenturnier auch im kommenden Jahr wieder veranstalten. Aufgrund der großen Nachfrage werden wir bei den Herren A mehr Preisgeld ausschütten. Der Sieger wird um die 1000€ erhalten“, versprach Turnierleiter David Bergbauer, der sich bei allen Teilnehmern und Sponsoren bedankte.

TC BF_Ranglistenturnier_Siegerehrung gesamt